Logo

events


edit SideBar

data structures and software dependability

computer science department

brandenburg university of technology cottbus - senftenberg

Algorithmen und Werkzeuge für Petrinetze (AWPN 2010)

Some snapshots

you find here - all credits go to Dmitry Zaitsev

Proceedings

Die Beiträge wurden als CEUR-Workshop-Proceedings veröffentlicht.

Schedule

Einsendeschluss für lange Beiträge: 1. September 2010
Einsendeschluss für kurze Beiträge: 1. September 2010
Anmeldung: 24. September 2010
Workshop: 07./08. Oktober 2010
Tagungsort: Cottbus

Ziel

Wir wollen Entwickler und Anwender von Petrinetzbasierten Algorithmen und Werkzeugen zusammenzubringen und damit die Abstimmung zwischen Angebot und Nachfrage nach Petrinetzbasierter Technologie verbessern.

Der Workshop bietet Vorträge über Algorithmen, Werkzeuge, Fallstudien sowie Werkzeugdemonstrationen mit Bezug zu Petrinetzen oder verwandten Systemmodellen.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Entscheidungsalgorithmen für dynamische Eigenschaften
  • Zustandsraumreduktion
  • Temporale Logik und Model-Checking
  • Analyse mit algebraischen und linear-algebraischen Methoden
  • Simulationsverfahren
  • Datenstrukturen und Algorithmen in Werkzeugen
  • Benutzungsschnittstellen und Visualisierung
  • Schnittstellen und (XML-) Austauschformate für Petrinetzwerkzeuge
  • Fallstudien zur Validierung von Modellierungstechniken
  • Software-Engineering- und Workflow-Managementwerkzeuge
  • Mit Petrinetzen verwandte Modelle und Methoden

Beiträge

Ergebnisse können in Form von Vorträgen bzw. Werkzeugdemonstrationen präsentiert werden. Ein Beitrag kann als langer oder kurzer Beitrag eingereicht werden. Die beiden Formen unterscheiden sich in ihrer Zielsetzung und im Verfahren. Ein langer Beitrag beschreibt ein Ergebnis entsprechend üblicher Standards für Workshops. Er ist in englischer Sprache verfasst. Er umfasst nicht mehr als 15 Seiten und muss bis zum 1. August 2010 eingereicht werden. Er wird nach gängigen Standards begutachtet, wobei das Programmkomitee identisch ist mit dem Steering-Committee erweitert um den Ausrichter.

Ein kurzer Beitrag beschreibt eine Idee oder Work in Progress. Er ist in deutscher oder englischer Sprache verfasst. Er umfasst nicht mehr als 6 Seiten und muss bis zum 1. September 2010 eingereicht werden. Für kurze Beiträge findet kein Auswahlverfahren statt, aber die Beiträge werden auf Relevanz sowie die Einhaltung eines wissenschaftlichen Mindeststandards hin geprüft.

Ausgewählte Langbeiträge können eingeladen werden für den LNCS-ToPNoC-Band zu den Workshops der Konferenz PETRI NETS 2010. Für diesen Band findet eine weitere Begutachtung auf Zeitschriftenniveau statt, wobei die Gutachten für AWPN berücksichtigt werden. Ausgewählte Kurzbeiträge können nach dem Workshop in einer Ausgabe des Petri Net Newsletter veröffentlicht werden.

Schriftliche Ausarbeitungen und Werkzeugpräsentationen bitte an Martin Schwarick (ms@informatik.tu-cottbus.de) im PDF-Format (DIN A4) ohne Seitenzahlen oder Kopf-/Fußzeilen schicken. Bitte dabei den Springer LNCS-Stil (http://www.springer.com/comp/lncs/Authors.html) verwenden. Die Beiträge werden als CEUR-WS-Proceedings veröffentlicht.

Vorträge

Unabhängig von der Art des eingereichten Beitrages beträgt die Länge eines Vortrages 20 Minuten, gefolgt von 10 Minuten Zeit für Diskussion. Die Sprache des Workshops ist deutsch. Aufgrund des internationalen Publikums sind Vorträge in englischer Sprache sehr willkommen. Overheadprojektor, Beamer und ein PC stehen zur Verfügung.

Programm

Donnerstag, 07.10.10
12:00Eröffnung
12:30Universal Inhibitor Petri NetDmitry Zaitsev
13:00On Optimizing the Sweep-Line MethodRobert Prüfer
13:30Embedding the free-choice semantics of AND/XOR-EPCs into the Boolean semanticsChristoph Schneider, Joachim Wehler
14:00Modular and Hierarchical Modelling Concept for Large Biological Petri Nets Applied to NociceptionMary Ann Blätke, Wolgang Marvan
14:30Pause
15:00Computation of enabled transition instances for colored Petri netsFei Liu, Monika Heiner
15:30Hybrid Petri Nets for Modelling of Hybrid Biochemical InteractionsMostafa Herajy, Monika Heiner
16:00IDD-MC - a model checker for bounded Stochastic Petri netsMartin Schwarick
16:30Simulative CSL model checking of Stochastic Petri nets in IDD-MCChristian Rohr
17:00Pause
17:30Re-Thinking Process Mining with Agents in MindNils Erik Flick, Lawrence Cabac, Nicolas Denz, Daniel Moldt
18:00Helper Agents as a Means of Structuring Multi-Agent ApplicationsKolja Markwardt, Daniel Moldt
18:30PyTri, a Visual Agent Programming LanguageJochen Simon, Daniel Moldt
19:00GI-Fachgruppentreffen
20:00Gemeinsames Abendessen
Freitag, 08.10.10
09:00Eröffnung
09:30Optimised Calculation of Symmetries for State Space ReductionHarro Wimmel
10:00Reachability Analysis via Net StructureHarro Wimmel, Karsten Wolf
10:30Decidability Issues for Decentralized Controllability of Open NetsKartsen Wolf
11:00On the notion of deadlocks in open netsRichard Müller
11:30Pause
12:00A graphical user interface for service adaptationChristian Gierds, Niels Lohmann
12:30Managing test suites for servicesKathrin Kaschner
13:00The Petri Net API A collection of Petri net-related functionsNiels Lohmann, Stephan Mennicke, Christian Sura
13:30Partner datenverarbeitender ServicesChristoph Wagner
14:00Ende des Workshops

Anreise und Unterbringung

Veranstaltungsort

Der Workshop findet im Lehrgebäude 1A der BTU Cottbus im Raum 304 statt.

Unterbringung

Wir empfehlen das Lindner Congress Hotel. Es liegt in der Nähe des Workshops und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für alternative Unterbringungsmöglichkeiten verweisen wir auf den Übernachtungsservice der Stadt Cottbus.

Kontakt

Veranstalter

Fachgruppe "Petrinetze und verwandte Systemmodelle" der GI

Ausrichter

Monika Heiner
Brandenburgische Technische Univeristät Cottbus
Walther-Pauer-Str. 2
03046 Cottbus

Beiträge an Martin Schwarick
ms (at) informatik.tu-cottbus.de

Steering Committee

  • Jörg Desel (Stellvertreter)
  • Ekkart Kindler
  • Kurt Lautenbach
  • Robert Lorenz
  • Daniel Moldt
  • Rüdiger Valk
  • Karsten Wolf (Sprecher)

… the end …

Any comments or questions are welcome. Please direct them to monika.heiner@b-tu.de